Seitenübersicht

Aub, Dr. Hans

Geboren: Berlin , 08.09.1903
Gestorben: München , 31.12.1983
Beruf(e)/Ämter:Jurist
Rechtsanwalt
Verbandsdirektor
Wohnort(e):München
Konfession:katholisch
Gruppe:Genossenschaften
Bild nur auf CD-ROM

Mitgliedschaft im Bayer. Parlament:
  • Senat: 01.06.1958-31.12.1975
Ausschüsse:
  • Bauausschuss (Senat) (27.06.1958) Mitglied 1958/1975
  • Finanz- und Haushaltsausschuss (Senat) (27.06.1958) Mitglied 1958/1975
  • Bauausschuss (Senat) (1962) stv.Vorsitzender 1962/1965
  • Sonderausschuss Wohnungsbau (Senat) (16.12.1964) Mitglied 1964/1965
  • Bauausschuss (Senat) (1966) Vorsitzender 1966/1975
  • Finanz- und Haushaltsausschuss (Senat) (1972) 2. stv.Vorsitzender 1972/1975
Mandatsunabhängige Funktionen:
Sonstige Funktionen:
  • Vorstandsvorsitzender des Gesamtverbands gemeinnütziger Wohnungsunternehmen

Biogramm:
  • Volksschule in Fürstenfeldbruck und München
  • 1922 Abitur am Wilhelmsgymnasium in München
  • Jurastudium
  • 1927 1. Staatsprüfung München
  • 1930 2. Staatsprüfung München
  • 1930 Rechtsanwalt
  • 1930-1936 Syndikus des Bayerischen Landesverbands zur Förderung des Wohnungswesens in Bayern
  • Ab 1932 Syndikus des Verbands Bayerischer Wohnungsunternehmen
  • 1940-1945 Kriegsteilnahme, amerikanische Gefangenschaft
  • 1945 Wiederzulassung als Rechtsanwalt (1948 bestätigt)
  • 1945-?(1958) Leiter der Rechtsabteilung des Verbands Bayerischer Wohnungsunternehmen, München
  • 1945-1947 Kommissarischer Leiter der Bayerischen Bauvereinsbank
  • 1945-1947 Kommissarischer Geschäftsführer der Heimbau Bayern
  • 1954-1970 Verbandsdirektor des Verbands Bayerischer Wohnungsunternehmen (Baugenossenschaften und -gesellschaften) München
  • 1946-?(1970) Vorstandsmitglied der Rechtsanwalts-Kammer im OLG-Bezirk München
  • 1948-1980 Aufsichtsratsvorsitzender der Bayerischen Beamten Lebensversicherung
  • 1962-1980 Aufsichtsratsvorsitzender der Bayerischen Beamten Versicherung München
  • 1955-1968 Vorstandsmitglied, ab 1964 Vorstandsvorsitzender des Gesamtverbands gemeinnütziger Wohnungsunternehmen, Köln
  • Dissertation: Die räuberische Erpressung, Würzburg 1928
  • Auszeichnungen: Bayerischer Verdienstorden (1965)
GND: 126144753
Literatur/Quellen:
  • freundliche Hinweise Ralf Empl, München

Zurück